Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird.

ÖFFNUNGSZEITEN UND FERIEN


Wir haben täglich von 7:00 bis 14:00 Uhr geöffnet,
davon sind die Zeiten von 07:00 bis 08:00 Uhr und von 13:00 bis 14:00 Uhr Sonderöffnungszeiten.

Die festgelegten Schließzeiten in unserer Einrichtung sind drei Wochen in den Sommerferien,
natürlich nach Absprache mit den Eltern sowie zwischen Weihnachten und Neujahr und allen Brückentagen.



UNSER BILD VOM KIND

Den gesamten Tagesablauf betrachten und gestalten wir als pädagogisches Angebot für Kinder.


Im Vordergrund stehen dabei für uns:

DIE PERSÖNLICHKEIT JEDES KINDES ZU ACHTEN UND ZU FÖRDERN

SEINE INDIVIDUELLEN INTERESSEN, PERSÖNLICHEN STÄRKEN UND FÄHIGKEITEN ZU ERKENNEN UND ZU FÖRDERN

SEINE EIGENKREATIVITÄT ZU FÖRDERN UND SEIN SELBSTVERTRAUEN ZU STÄRKEN

SEINE KULTURELLEN ERFAHRUNGEN IM PÄDAGOGISCHEN ALLTAG ZU RESPEKTIEREN UND ZU BERÜCKSICHTIGEN

SEINE UMWELTWARNEHMUNG ZU FÖRDERN

Wir sehen in diesen Zielen die Möglichkeit, die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken. Auch die Bewältigung von Konflikten, sei es mit sich selbst oder in Konflikt mit anderen, ist in diesem Zusammenhang zu erwähnen. Da wir in Konflikten mit den Kindern Lösungen erarbeiten, die sich auf die jeweilige Situation beziehen und diese deswegen sehr vielfältig sind, führen wir das hier nicht detaillierter aus. Grundsätzlich orientieren wir uns in der Planung und Durchführung des pädagogischen Alltags an den individuellen Bedürfnissen der Kinder und der Gruppe. Die beständige Wahrnehmung und Beobachtungder Situationen ermöglichen eine flexible Gestaltung des Tagesablaufs.


Deshalb bieten wir in unserer Krippe ein pädagogisches Konzept an, das situationsorientiert dem Kind sowohl eine positive Gruppenerfahrung ermöglicht als auch seine individuellen Bedürfnisse berücksichtigt. Neben den Eltern sollen die ErzieherInnen als wichtige Bezugs- und Begleitpersonen bei der Entwicklung des Kindes dienen und es dabei unterstützen, seine Fähigkeiten zu entdecken und selbst zu experimentieren.


Der Kontakt eines Kindes mit anderen Kindern ist absolut notwendig, um sein persönliches, soziales und kulturelles Lernen zu entfalten. Dabei muss berücksichtigt werden, dass die Familienkonstellationen heute oftmals anders sind als früher. Die Wünsche junger Eltern haben sich grundlegend verändert. Sie wollen oder müssen Familie und Beruf vereinbaren.


Ein Kind hat 100 Möglichkeiten. Ein Kind hat 100 Sprachen, 100 Hände, 100 Gedanken. Es besitzt 100 Weisen zu denken, 100 Weisen zu spielen, 100 Weisen zu sprechen. Ein Kind hat 100 Sprachen aber 99 werden ihm geraubt.

 


DAS BETREUUNGSPERSONAL

In unserer Einrichtung sind zwei Erzieherinnen beschäftigt, die ausgebildete Fachkräfte sind und über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Kleinkinderbetreuung verfügen. Beide Erzieherinnen haben ihre Ausbildung in Hannover bei der Einrichtung Birkenhof absolviert, die einen ausgezeichneten Ruf bei der Ausbildung in sozialen Berufen genießt. Die Erzieherinnen sind mittlerweile seit vielen Jahren in unserer Einrichtung tätig.


Zusätzlich sind wir immer wieder gern bereit, Praktikanten oder Praktikantinnen aufzunehmen. Für junge Menschen, die noch in der Berufsausbildung stehen, ist es interessant, eine Einrichtung wie unsere kennenzulernen, die sich doch etwas von den gängigen Einrichtungen unterscheidet. Einerseits ist die Größe unserer Krippe mit nur einer Gruppe, zum anderen ist es die Form der Elterninitiative, die ein besonderes Engagement auch vom Betreuungspersonal erfordert.


Da wir ein elterninitiativ getragener Verein sind, leitet der Vorstand, bestehend aus vier Mitgliedern, die Geschicke des Vereins. Dies bedeutet, dass die Kinderladenleitung sich hauptsächlich um die pädagogischen Belange kümmern kann, während die Organisation und Verwaltung der Einrichtung in den Händen des Vorstands liegt.

ELTERNINITIATIVE

Der Verein wurde im Dezember 1991 von Eltern gegründet, um erstmalig in Wunstorf ein Betreuungsangebot für Kinder unter 3 Jahren zu schaffen. Der Verein wird in ehrenamtlicher Tätigkeit geleitet. Als Träger sind wir für die Organisation der finanziellen und personellen Angelegenheiten verantwortlich. Die Finanzierung erfolgt durch die Zuschüsse der Niedersächsischen Landesschulbehörde. Ferner unterstützt uns die Stadt Wunstorf. Die Elternbeiträge entsprechen daher der Gebührenstaffel der Stadt Wunstorf.


In regelmäßigen Abständen finden nach Bedarf Elternabende statt, an denen wir den Eltern die Pädagogik der Krippe nahe bringen und auf Elternvorschläge und Anregungen eingehen. Auf den Elternabenden gibt es natürlich auch die Zeit zu einem Austausch der Eltern untereinander und auch für Fragen an die Erzieherinnen und den Vorstand. Kindererziehung wird von uns als gemeinschaftliche Aufgabe von Eltern, Familie und ErzieherInnen verstanden. Die Eltern mit ihren besonderen Berufungen, Kompetenzen und Fähigkeiten sind immer eingeladen, alle Kinder in Form von Projekten und Ausflügen daran teilhaben zu lassen.

ÜBER UNS

Gebäude und Außenanlage


Unsere Krippe bietet viel Platz für 15 Kleinkinder. Wir verfügen über einen großen und hellen Raum, der mit Möbeln in freundlichen Farben ausgestattet ist. Die Kinder können in einer Puppenecke mit den Puppen spielen und in der Puppenküche kochen, auf dem Bauteppich Autos fahren lassen und bauen oder in dem großen Toberaum springen und spielen.

Der Wickeltisch befindet sich in dem angrenzenden Wasch- und Toilettenraum, so dass Kinder gewickelt werden, während die anderen ungestört weiterspielen können.

Eine Küchenzeile und ein kleiner Büroraum komplettieren unsere Räumlichkeiten. In der Küche bereiten wir für die Kinder das Frühstück frisch zu, wobei Wert auf ein gesundes Frühstück gelegt wird.

Unsere eingezäunte Außenanlage ist kleinkindgerecht gestaltet und bietet viel Platz für kreatives spielen und toben. Wir bieten einen großen Sandkasten mit viel Sandspielzeug sowie einen Kletterturm mit Rutsche und Schaukeln. Diverse Krippenfahrzeuge bieten den Kindern viele Möglichkeiten, sich draußen zu bewegen.


Kinderladeninitiative Hannover e.V. (Kila-Ini)

Unser Verein ist Mitglied in der Kinderladen-Initiative Hannover e.V., zu der ein enger Kontakt besteht und die uns in allen wichtigen Fragen kompetent unterstützt und berät. Die von der Initiative angebotenen Fortbildungen können nicht nur von unseren Erzieherinnen sondern gern auch von Eltern besucht werden.


Online Anmeldung

Hier geht es zum Formular.

HISTORISCHES

Unsere Elterninitiative wurde im Dezember 1991 von 10 Elternpaaren gegründet. Die Elterninitiative „Verein für Kinderbetreuung Wunstorf e. V.“ wurde in das Vereinsregister eingetragen. Zu der Zeit waren wir in Wunstorf die erste Krippe überhaupt. Die Räumlichkeiten befanden sich im Luther Weg, in einem Gebäude, das im Hinterhof eines schönen alten Hauses lag. Damals betreuten wir 10 Kleinkinder.

Im Dezember 2003 sind wir in das von der Stadt Wunstorf für uns errichtete Gebäude in der Von-Holle-Str. 14 umgezogen. Wir liegen damit verkehrstechnisch günstig in Bahnhofsnähe, aber auch zur Autobahn. Wir hatten von da an mehr Platz zur Verfügung, größere und hellere Räume und einen schönen großen Außenbereich. Daraufhin wurde unsere Betriebserlaubnis erweitert und wir konnten von da an 15 Kleinkinder betreuen.

KONTAKT

Verein für Kinderbetreuung Wunstorf e.V.
Von-Holle-Str. 14
31515 Wunstorf

Tel.: 05031 74093
E-Mail: info@kinderladen-wunstorf.de


Impressum